Kroatische Spezialitäten – 20 Must Tries!

Kroatien – Ein Paradies mitten in Europa. Es muss ja nicht immer die Fernreise sein, das Gute und Schöne liegt oft so nah. Egal ob entlang der unendlich scheinenden Adriaküste, mitten im Inselparadies der Kornaten, oder in den zahlreichen Nationalparks, Kroatien hat viel zu bieten. Und auch extrem Leckeres, in Kroatien heißt es für dich Schlemmen ohne Ende. Kroatische Spezialitäten soweit dein Gaumen reicht. Lass die Waage also lieber daheim und beginne zu schlemmen. Wir zeigen dir welche kroatische Spezialitäten du nicht versäumen darfst!

Mijesano Meso

Wir beginnen klassisch, kroatische Spezialitäten müssen zwangsläufig die typische Grillplatte beinhalten! Kroatien ohne Grill und BBQ, undenkbar! Das Grillen von Fleisch scheint ein echter Volkssport zu sein, ganz egal in welcher Region du dich aufhältst, gegrillt wird überall. Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien, Hinterland, einfach überall steigt dir der Duft des Grillens in die Nase. Und macht dich gleichzeitig extrem hungrig, versprochen. Deinem Hunger kannst du Abhilfe schaffen, gönn dir einfach Mijesano Meso. Übersetzt heißt das gemischtes Fleisch, du bekommst eine Platte, die von allem ein wenig beinhaltet. Meistens werden dir Kotelett, Cevapcici, Pljeskavica, Raznjici und eine Wurst aufgetischt. Ab und zu gibt es auch gebratene Leber dazu. Beilagen? Ja natürlich! Auch hier bekommst du einen Auszug aus der Küche. Neben Pommes dürfen auch der berühmte Duved, kroatischer Gemüsereis, und gegrilltes Gemüse nicht fehlen. Wohl bekommts!

Kroatische Spezialitäten – Grillplatte
Mijesano Meso – ein Muss für alle BBQ Fans
Kroatische Spezialitäten – Vieles kommt vom Grill
Der Grill ist den Kroaten heilig

Pasticada

Grillen und BBQ ist in Kroatien wie gesagt sehr wichtig. Viele beschränken sich aber nur darauf. Ein großer Fehler, den du auf keinen Fall machen solltest. Denn Kroatien kann mehr für deinen hungrigen Magen tun. Kroatische Spezialitäten? Pasticada ist eine hervorragende Antwort! Dieses wahrlich besondere Gericht ist typisch für Dalmatien. Egal ob Norddalmatien, oder Süddalmatien, Pasticada wird dir sicher überall angeboten, auch wenn sich die breite Besuchermasse oft nicht daran erfreut. Du tust es! Und du wirst reichlich belohnt werden. Es wartet ein Rinderbraten, der auch in Stücke kleine Stücke geschnitten sein kann, in Begleitung mit Gnocchi auf dich. Beides schwimmt in einer gulaschartigen Sauce, ein göttliches Festmahl! Kroatische Spezialitäten sind niemals vollständig ohne Pasticada!

Kroatische Spezialitäten – Pasticada
Pasticada – ein echter Geheimtipp im kroatischen Dalmatien

Peka

Wir bleiben kulinarisch gleich in Dalmatien. Schon mal von Peka gehört? Nein? Dann wird es Zeit. Auch Peka ist ein Muss wenn es um kroatische Spezialitäten geht! Es wartet ein echtes Highlight auf dich. Das Geheimnis von Peka liegt eindeutig in der Zubereitung. Peka besteht entweder aus Fleisch, typischerweise Lamm, aber auch Schwein, oder Fisch, hier am besten aus Oktopus. Die klassische Ur-Peka wird mit Lammfleisch zubereitet. Doch vor allem die Oktopus Peka erfreut sich extremer Beliebtheit, zurecht!

Um den einzigartigen Geschmack ins Gericht zu zaubern, werden die Zutaten, das ist neben Fleisch oder Fisch auch ein Berg an meist selbst angebauten Kartoffeln, unter eine Ton- oder Metallglocke, die wie eine Haube wirkt, gesteckt und dann mit glühenden Kohlen bedeckt. Durch diesen Garungsprozess werden die Dämpfe von der Glocke abgefangen und in den Zutaten gehalten. So entsteht ein extrem intensiver Geschmack und ein unschlagbar weiches und saftiges Fleisch oder Fisch! Kroatische Spezialitäten gehen nicht ohne Peka!

Kroatische Spezialitäten – Peka
Wenn du die Chance hast, bestell dir eine Peka

Svinjedina/Janjedina na razu

Falls dir diese schwer auszusprechenden Worte in schriftlicher Form auf deiner Speisekarte erscheinen, schlag zu! Du bist im Begriff echte kroatische Spezialitäten zu bestellen. Meist braucht es dafür gar keine Speisekarte, denn es handelt sich um Spanferkel und Lamm am Spieß. Wir kehren also wieder zum kroatischen Volkssport BBQ zurück, diesmal in seiner Königsdisziplin. Vor allem wenn du die Küstenstraße entlang fährst, siehst du in sehr regelmäßigen Abständen riesige Grillkästen, die dich meistens schon mit Rauch empfangen. Hier werden entweder Schwein, Lamm, oder beides vor glühenden Kohlen unter ständigem Drehen, gegrillt. Das Resultat ist ein Gaumenschmaus, den du nicht so schnell vergessen wirst! Saftiges Fleisch umhüllt von einer unglaublich geschmackvollen und knusprigen Schwarte. Beilage muss natürlich auch sein. Entweder gönnst du dir Duved Reis, der wirklich hervorragend dazu passt, Bratkartoffeln, oder einfach nur Brot!

einmalmitalles Tipp: Besonders leckeres Spanferkel oder Lamm bekommst du hier!

Sardinen vom Grill

Wir bleiben beim Grill, wechseln aber zum Fisch. Kroatien beheimatet eine unglaublich lange Küste, da wäre es ein grobes Versäumnis, wenn du dir nicht das eine oder andere Fischchen gönnst. Das Fischangebot ist reich, eine unserer Lieblinge sind die Sardinen. Kleine Fische, die du sonst vielleicht nur aus der Dose kennst, hier sind sie echte kroatische Spezialitäten, die du fangfrisch auf den Teller bekommst. Natürlich erst wenn sie vorher am Grill waren. Du weißt ja, Kroaten und ihr Lieblingsspielzeug. Sardinen haben einen sehr köstlichen Eigengeschmack, die Zubereitung mit viel Knoblauch und Olivenöl macht sie aber zu einem echten Leckerbissen. Dazu genießt du einfach nur frisches Weißbrot, mit dem du das tolle Olivenöl tunken kannst.

Kroatische Spezialitäten – Sardinen
Gegrillte Sardinen sind selten wo so frisch und lecker wie in Kroatien

Girice/Ribice

Und fischig geht es weiter. Kroatische Spezialitäten beinhalten natürlich mehr Fische. Hier sprechen wir von den kleinsten unter ihnen, wobei Girice noch kleiner sind als Ribice. Klein aber meistens viel, das ist das Motto in den diversen Konobas, den kroatischen Tavernen. Dein Teller wird unter dem riesigen Berg an kleinen Fischen kaum mehr zu sehen sein. Diesmal, du wirst es kaum glauben, werden die Meerestiere nicht gegrillt. In diesem Fall bevorzugen die Kroaten die Fritteuse. Doch keine Angst, sie werden nicht zu Tode frittiert, nur ein bisschen, sodass sie außen knusprig werden und innen saftig weich bleiben. Ideal als Snack an der Strandbar, der auch zur Hauptspeise ausarten kann!

Kroatische Spezialitäten – Girice
Girice und Ribice, kleine frittierte Fische, bekommst du vor allem in Meernähe überall

Punjena Paprika

Hinter diesen beiden Wörtern versteckt sich ein weiterer Klassiker wenn es um kroatische Spezialitäten geht. Punjena Paprika sind nichts anderes als gefüllte Paprika! Das kennst du doch, wirst du dir denken. Mag sein, doch die kroatische Version schmeckt anders als die österreichische oder deutsche! Die Paprika selbst sind kleiner als ihre nördlichen Kollegen, die Fülle ist fleischiger und fester. Reis ist auch mit im Spiel, nicht fehlen darf die Tomatensauce, darin müssen die Paprika schwimmen! Das Geheimnis des leckeren Geschmacks ist wohl die Verarbeitung von regionalen, kroatischen Produkten. Das ist in Kroatien so üblich. Wenn du dir mal was anderes gönnen willst, aber trotzdem der kroatischen Küche treu bleiben möchtest, bestell dir Punjena Paprika!

Kroatische Spezialitäten – Gefüllte Paprika
Falls du gefüllte Paprika auf der Speisekarte siehst, bestell sie
Kroatische Spezialitäten – Hausmannskost
Gefüllte Paprika sind ein Klassiker in Kroatien

Crni Rizot

Ein schwarzes Gericht das auch noch lecker ist? Ja! Crni Rizot ist eine echte Köstlichkeit, die oft ob ihrer Farbe in ein schlechtes Licht gerückt wird. Das ist Schade, denn es schmeckt einzigartig und ist extrem köstlich. Crni heißt schwarz und der Name ist wirklich Programm. Das liegt an der Tinte des Tintenfischs, die hier mit dem Risottoreis verkocht wird. Das ist kein Showeffekt, wie du vielleicht meinen könntest. Die Tinte entfaltet bei der Zubereitung des Gerichts ihren Geschmack und überträgt ihn auf den Reis. Dazu werden noch Stücke des Tintenfischs hinein geschnitten und mit gegart. Wenn du Crni Rizot auf der Karte siehst, bestell es, du wirst nicht enttäuscht sein! Außerdem bist du dann eine Erfahrung reicher was kroatische Spezialitäten betrifft.

Kroatische Spezialitäten – Crni Rizot
Wenn du dir das Besondere gönnen möchtest, bestell dir Crni Rizot, das schwarze Tintenfischrisotto

Lignje na zaru

Wenn wir schon beim Tintenfisch sind, bleiben wir doch auch gleich dabei. Kroatische Spezialitäten ohne Lignje na zuaru? Wie soll das gehen? Du wirst dieses Gericht vielleicht besser als Calamari vom Grill kennen, diese Fischchen sind ja auch in Italien weit verbreitet. Hier bekommst du das kroatische Pendant. Beim gegrillten Tintenfisch kommt wieder die typische Zubereitung zur Anwendung: Grill, Olivenöl, Knoblauch, Salz, fertig. Einfach und gerade auch beim Tintenfisch sehr passend. Doch Lignje alleine sind noch nicht genug. Die einzige Beilage, die neben Brot perfekt dazu passt, ist Blitva. Blitva ist der kroatische Mangold, der mit Kartoffeln und Knoblauch zubereitet wird. Lignje und Blitva, wie für einander gemacht!

Calamari vom Grill in Kroatien
Lignje na zaru – gegrillter Tintenfisch, natürlich mit Blitva

Cevapcici

Du dachtest dir vielleicht schon du kommst ohne den kroatischen Klassiker davon? Nichts da! Hier ist sie, die wohl berühmteste Speise wenn es um kroatische Spezialitäten geht! Cevapcici brauchen wir eigentlich nicht näher vorstellen, oder? Wir tun es dennoch kurz. Du bekommst einen Haufen kleiner Fleischröllchen, die aus Hackfleisch, meist Hammel, Rind und/oder Schwein, hergestellt werden. Original ist Hammelfleisch, doch das ist sehr intensiv im Geschmack und ist mittlerweile Rind und Schwein größtenteils gewichen. Das Geheimnis des wunderbaren und einzigartigen Cevapcici Geschmacks ist das Aroma vom Holzkohlengrill. Ohne den sind die Cevapcici nicht echt. Als Beilage bieten sich wunderbar Pommes an. Wenn du es gerne noch echter hast, dann solltest du Cevapcici als Streetfood kosten, dann bekommst du entweder 5, 7, oder 10 Stück in einem Fladenbrot serviert. Das beste Cevapcici Streetfood das wir in Kroatien hatten, findest du in Split bei Kantun Paulina!

Grill in Kroatien
Gegrillt wird in Kroatien so ziemlich alles
Kroatische Spezialitäten – Cevapi
Cevapcici sollten bei deinem Kroatien Besuch ganz weit oben auf deiner Essensliste stehen

Dagnje

Wir wechseln wieder von Fleisch zu Fisch. Kroatische Spezialitäten sind eigentlich entweder oder. Was dabei leckerer ist, liegt ganz an deinem Geschmack. Dagnje sind die köstlichen, schwarzen Miesmuscheln, die jeden Tag fangfrisch gekocht werden. Du kannst dabei zwischen zwei klassischen Zubereitungsarten wählen. Entweder Buzara, das sind Muscheln in Tomantensauce, oder du genießt sie in klassischem Weißweinsud mit viel Knoblauch. Was besser schmeckt? Da können wir uns echt nicht entscheiden, am besten bestellst du beides! Vergiss das Weißbrot zum Sauce Tunken nicht!

Miesmuscheln in Weißweinsauce
Unser Kod Joze Tipp: bestell Muscheln in Weißweinsauce
Muscheln in Kroatien
Miesmuscheln auf Buzara Art – ein einziger Genuss

Fisch vom Grill

Ja, wieder Fisch und wieder Grill. Doch wir wiederholen uns nicht. Kroatische Spezialitäten sind so vielfältig, dass jede einzelne anders und auch richtig lecker schmeckt. Und jetzt kommt´s, wir haben tatsächlich noch in keinem anderen Land so köstlichen Fisch wie in Kroatien gegessen. Das Geheimnis ist einfach zu lüften. Der Fisch ist extrem frisch und die Zubereitung einfach, aber genau so, dass es perfekt ist. Die Fische werden ausgenommen, auf den Grill gelegt, dort genau richtig angebraten und mit Salz, Olivenöl, Knoblauch und Petersilie behandelt. Mehr braucht es tatsächlich nicht. Dadurch kommt der Geschmack des Fisches besonders gut zur Geltung. Die Art des Fisches kannst du ganz nach deinem Geschmack auswählen. Oder einfach dem Koch vertrauen, du wirst sicher nicht enttäuscht sein. Kroatien heißt ganz eindeutig Fisch essen!

Gegrillte Meeresäschen
Den besten gegrillten Fisch bekommst du in Kroatien

Oktopus Salat

Stell dir vor du sitzt ganz entspannt an einem der herrlichen Strände, lasst die Sonne auf deine Haut scheinen und genießt das Leben. Plötzlich ereilt dich ein kleines Hungerchen, das kann ja mal vorkommen, bei uns sogar mehrmals täglich. Was könnte da als kleine Zwischenjause besser sein, als ein frischer, kalter Oktopus Salat? Uns fällt nicht viel ein! Das Gute ist, eine Konoba diekt am Strand ist sicher nicht weit, die dich mit dieser Köstlichkeit sofort versorgen kann. Der Tintenfisch wird klein geschnitten, mit Zitrone beträufelt und meistens mit Oliven, Tomaten- und Paprikastücken versehen. Wenn du gerne Brot isst, dann gönn dir einfach ein kroatisches Weißbrot dazu! Und vielleicht noch ein Gläschen Weißwein. Das Leben ist schön!

Oktopussalat - leichte kroatische Küche am Meer
Direkt an der kroatischen Küste bekommst du den tollsten Oktopussalat

Svinjske Kotlete

Was sich hinter diesem Namen versteckt, kannst du dir vielleicht herleiten. Es ist das gewöhnliche Schweinekotelett. Doch von gewöhnlich kann keine Rede sein, wenn Kroaten ihren Grill anwerfen. Alles was von dort kommt, schmeckt mit großer Wahrscheinlichkeit sehr gut. Das Svinjske Kotlete hat es uns dabei, neben dem eingangs bereits beschriebenen Mijesano Meso, besonders angetan. Besonders wenn du dich ein wenig abseits der Tourilokale bewegst, was wir dir im Übrigen sowieso immer empfehlen, schmeckt dieses Gericht sehr lecker. Das Stück Fleisch ist für gewöhnlich groß, die Qualität hervorragend. Durch die genau richtige Garzeit bleibt das Fleisch super saftig und extrem reich an Geschmack. Wenn du besonderes Glück hast, bekommst du auch noch gebratenes Gemüse aus dem eigenen Garten dazu, dann ist dein Genuss perfekt!

Gegrilltes Fleisch ist typisch für die kroatische Küche
Das kroatische Schweinekotelett schmeckt am besten mit frischem Gemüse

Pizza

Ja Pizza! Und das, obwohl wir nicht in Italien sind. Kroatien kann sich unserer Ansicht nämlich mit der zweitbesten Pizza der Welt, gleich hinter Italien, rühmen. Kroatische Spezialitäten müssen also auch das tolle Teigrund beinhalten! Die Erklärung ist einfach. Die Nähe zu Italien ist schuld daran. Venezianer und Kroaten pflegten schon vor sehr langer Zeit enge Beziehungen, die nicht immer von freundlicher Natur waren. Ein sehr positiver Nebeneffekt war der Austausch der Kulinarik. Aus diesem Grund hat sowohl Pizza, als auch Rizot, also das italienische Risotto, schon sehr lange Tradition in Kroatien und zählt zu den echten Leckerbissen. Wenn dich während deinem Aufenthalt in Kroatien also die Pizzalust überkommt, kannst du ungeniert zuschlagen, du isst einheimisch!

Leckere Pizza - echt kroatisch
Kroatische Pizza ist traditionell und aufgrund der Nähe zu Italien ein echtes Highlight

Mit diesen leckeren Hauptspeisen kannst du in Kroatien also überleben. Doch reicht das? Nein! Nach dem Essen muss immer etwas Süßes her, kennst du das auch? Deswegen haben wir natürlich auch noch ein paar süße, kroatische Versuchungen für dich, süße kroatische Spezialitäten!

Palacinke

Wir beginnen mit der Mutter der kroatischen Nachspeisen, Palacinke. In Österreich ist diese Süßspeise unter genau demselben Namen bekannt, wenn du aus Deutschland bist, sagst du Pfannkuchen dazu. Nach einem köstlichen Mahl darf eine Palacinke eigentlich nicht fehlen. Traditionell wird sie mit Marmelade gefüllt angeboten, aber auch Schokolade- oder Eisfüllung erfreut sich großer Beliebtheit. Also lass ein wenig Platz in deinem Magen, die Palacinke muss sich noch ausgehen!

Dessert in Kroatien
Palacinke ist eine sehr beliebte Nachspeise

Fritule

Magst du kleine, süße Teigkugeln? Wenn ja, bist du hier genau richtig! Fritule sind ein Klassiker wenn es um süße kroatische Spezialitäten geht. Sie sind ein echtes Feiertagsessen und werden traditionellerweise zur Weihnachtszeit verspeist. Doch die Kroaten lieben ihre Fritule so sehr, dass es sie das ganze Jahr über gibt. Man stelle sich vor, Kokosmakronen das ganze Jahr über, so muss das Paradies sein. Die Kroaten haben sich ihr Fritule Paradies geschaffen. Fritule bestehen eigentlich aus nicht viel. Eier, Zucker, Mehl, Hefe. Eventuell noch Joghurt, damit die ganze Sache saftiger wird. Es werden kleine Kugeln geformt, diese frittiert und mit Staubzucker bestreut. Die kroatische Version der gebackenen Mäuse. Am besten schmecken sie noch warm!

Fritule - klassisch kroatisch
Fritule sind kleine Minikrapfen ohne Füllung und eine himmlische Versuchung

Strudel

Strudel heißt in Kroatien Strudel, das ist schon mal super fürs Bestellen. Dieses Dessert ist eigentlich auch typisch für Österreich. Dort bekommst du ihn mit allen Füllungen die du dir nur vorstellen kannst. In Kroatien ist die Füllungsvariation nicht so groß, das macht die tolle Teignachspeise aber um nichts schlechter. Kroatische Spezialitäten im Strudelsegment sind Kirsch-, Apfel- und Schokostrudel. Ein würdiger Abschluss deines königlichen Mahls. Oder einfach ein herrlicher Snack zwischendurch!

Apfelstrudel im Paklenica
Apfelstrudel ist nicht nur in Österreich typisch

Breskvice

Diese kleinen, runden, süßen Zeitgenossen erinnern dich vermutlich an Minipfirsiche. Zumindest optisch. Auch sie werden gerne zu Festlichkeiten gereicht, diesmal aber nicht zum Weihnachtsfest, sondern bei Taufen und Familienfeiern. Da dürfen Breskvice nicht fehlen. Doch was wirst du hier essen? Die Hülle besteht aus Mürbteig. Er wird zu Kugeln geformt, gebacken und anschließend in zwei Hälften geteilt, damit die köstliche Fülle hinein kann. Für die Fülle werden Walnüsse, Marillenmarmelade, Kakao und Rum vermengt. Abschließend wird das kleine Rund noch in flüssigen Zucker getaucht. Das klingt gut? Oh ja, es schmeckt auch so!

Kroatische Spezialitäten – Breskvice
Breskvice – die kleinen süßen Köstlichkeiten

Jetzt bist du während deines Kroatien Aufenthalts hoffentlich ausreichend verköstigt. Kroatische Spezialitäten gibt es wirklich viele, die Küche ist einfach, aber sehr vielfältig!

Zum Schluss dürfen wir dir noch zwei Getränketipps mit auf deinen Weg in den Süden geben, verdursten sollst du schließlich auch nicht!

Babic Vino

Kroatien ist jetzt nicht bekannt für seine ausgeprägte Weinkultur, wie es zum Beispiel Italien, Österreich, oder Argentinien sind. Und doch findest du den einen oder anderen leckeren Tropfen. Uns hat es der Babic Vino, ein leichter Rotwein, besonders angetan. Er wird ausschließlich in der Region Sibenik, genauer bei Primosten, auf extrem felsigem Untergrund angebaut. Babic ist geographisch geschützt und kommt ausschließlich aus dieser Gegend.

Er wächst auf eigentlich nicht sehr fruchtbaren Böden und die Weingärten stehen aufgrund der speziellen Anbauart auf der Warteliste des UNESCO Weltkulturerbes. Der Wein hat eine besonders dunkle, rubinrote Farbe, trinkt sich aber sehr leicht und passt daher besonders gut zu Fleischgerichten. Er erinnert uns ganz stark an den argentinischen Malbec, der sehr gerne zum Steak getrunken wird. Bei Fischgerichten empfehlen wir dir eher den weißen Grasevina! Prost!

Babic Wein aus Primosten
Babic ist eine Weinspezialität, die du nur sehr regional bekommst

Schnaps

Kroatien ohne Schnaps, das ist undenkbar. An jeder Ecke wird eigentlich Schnaps gebrannt. Sei es aus den diversen Früchten des Landes,aus Kräutern, oder aus Nüssen. Die absoluten Lieblinge der Kroaten sind Kirsch- und Nußschnaps. Wenn du abseits der Hauptsaison in Kroatien unterwegs bist, dann wirst du sehr gerne nach dem Essen vom Wirt noch auf einen Schnaps eingeladen. Sag auf keinen Fall nein, das ist unhöflich! Zivjeli!

Jetzt hast du einen guten Überblick über einige kroatische Spezialitäten, die wir besonders lecker finden. Einem ausgedehnten Aufenthalt in diesem Traumland im Südosten Europas steht nun eigentlich nichts mehr im Wege! Wenn du mehr über kroatisches Esssen wissen möchtest, schau auch bei unseren Beiträgen kroatische Snacks und Top 6 Restaurants in Split vorbei!

Hast du denn noch andere kroatische Lieblingsgerichte? Lass es uns in den Kommentaren wissen!


Weiter Artikel, die dich interessieren könnten: