Essen auf Mallorca – so isst du einheimisch!

Mallorca, die berühmte Balearen Insel, die jährlich so viele Besucher anzieht und deren Ruf nicht der beste ist. Viele verbinden mit Mallorca sofort laute, grölende, sich ins Koma und aus Kübeln trinkende Ballermann Touristen. Das wirkt abschreckend, doch Mallorca ist zum Glück nicht der Ballermann. Die Insel hat so viel mehr zu bieten als diesen kleinen Bereich, der sich gleich neben der Hauptstadt Palma de Mallorca erstreckt. Miete dir ein Auto und erkunde die weitläufige Insel. Es gibt so viele schöne Landschaften, unzählige Höhlen, nicht extrem touristische Strände und ein unglaubliches Angebot an mallorquinisch kulinarischen Spezialitäten. Wir haben das Essen auf Mallorca ausführlich testen dürfen!

Uns hat es natürlich wegen besagter Kulinarik nach Mallorca gezogen. Uns wurde zuvor schon oft erzählt, welche kulinarischen Schätze es auf der Insel zu verspeisen gibt. Das mussten wir natürlich mit eigenem Gaumen schmecken. Also rein ins Flugzeug, das Paradies wartet, und das nicht nur klimatisch! Das Tolle an Mallorca ist auch die Nähe zu Mitteleuropa. Wenn du wie wir aus Österreich, der Schweiz, oder aus Deutschland kommst, gibt es unzählige, preiswerte Verbindungen, die dich im nu ans Ziel bringen.

Kulinarische Weltreise auf Mallorca
einmalmitalles auf Mallorca

Welche Köstlichkeiten erwarten dich also auf Mallorca? Da Mallorca zu Spanien gehört, ist die Küche natürlich auch spanisch geprägt. Doch aufgrund der Insellage, haben sich eigene Gerichte, die im Rest Spaniens nicht typisch sind, entwickelt und etabliert. Du wirst überrascht sein, welch kulinarische Vielfalt dich auf der Baleareninsel erwartet. Essen auf Mallorca ist einzigartig, iss wie ein echter Mallorquiner!

Nun ist es auch schon genug der beschreibenden Worte, wir spannen dich nicht länger auf die Folter. Dieses Essen darfst du auf Mallorca nicht verpassen. Zusätzlich verraten wir dir unsere Lieblingslokale der Insel.

Sobrasada de Mallorca

Wir beginnen gleich mit einem absoluten Klassiker was Essen auf Mallorca betrifft. Kein Besuch darf ohne diese typische Wurst enden. Sie ist der Prosecco, oder der Champagner Mallorcas. Denn Sobrasada ist herkunftsgeschützt und darf nur dort so genannt werden. Und natürlich schmeckt sie auch nur auf Mallorca richtig lecker!

Sobrasada ist eine luftgetrocknete Rohwurst. Ihre Konsistenz ist sehr weich, sodass sie an grobe Streichwurst erinnert. Und so isst du sie auch, streiche sie einfach auf dein frisches, mallorquinisches Brot. Bevor du sie genießen kannst, muss sie aber reifen. Die Zutaten, also rohes, gehacktes Schweinefleisch, Speck, Paprikapulver, Salz und Gewürze werden in Därme gefüllt und in eigenen Trockenräumen, die um die 15 Grad Celsius haben müssen, in absoluter Dunkelheit bei 70 bis 85% Luftfeuchtigkeit zum reifen aufgehängt.

Sobrasada ist ein geschmackliches Highlight, doch Achtung, sie ist extrem sättigend. Kauf dir also nicht gleich die größte Wurst, wenn du auch noch andere Gerichte kosten möchtest!

Kulinarische Weltreise: Sobrasada auf Mallorca
Sobrasada ist weich und streichbar

Sopa Mallorquina

Der Name lässt dich sicher gleich vermuten, dass es sich hier um eine Suppe handelt. Doch es stimmt nur bedingt, von Suppe ist hier nicht viel zu sehen. Vielmehr handelt es sich um einen Kohleintopf auf Brot, eine der Spezialitäten wenn es um Essen auf Mallorca geht. Neben dem Kohl wirst du auch Zwiebel, Paprika und Knoblauch heraus schmecken. Das Besondere der Sopa Mallorquina ist auch das Brot. Der Boden der Schüssel wird mit mallorquinischem Brot ausgelegt, darauf wird dann der Kohleintopf verteilt. Der Saft des Eintopfes wird vom Brot aufgesaugt und es nimmt dadurch den wunderbaren Geschmack an.

Achte beim Essen darauf, dass du nicht schon vorweg den ganzen Eintopf vom Brot am Boden herunter isst. Am besten schmeckt Sopa Mallorquina nämlich, wenn du das Brot mit dem Kohl gemeinsam verspeist.

Essen auf Mallorca; Sopa Mallorquina
Sopa Mallorquina wartet schon auf dich

Croquetes

Hier täuscht der Name nicht, wenn du Crocetas bestellst, bekommst du auch Kroketten. Aber nicht herkömmliche, die du vielleicht aus Mitteleuropa kennst. Nein, diese Croquetes werden mit verschiedensten Dingen gefüllt. Üblicherweise sind dies Jamon, also Schinken, Queso, zu Deutsch Käse, Pollo, Hühnerfleisch, oder auch diverse Fische. Die Füllungen sind von sehr feinem Kartoffelpüree umgeben und die Kroketten werden schließlich frittiert, sodass sie eine knusprige Hülle umgibt.

Um sicher zu gehen, dass du mehrere verschiedene Varianten probieren kannst, bestell dir einfach Croquetes variadas, die gemischte Platte der Kroketten, dann bekommst du unterschiedliche Füllungen serviert.

Essen auf Mallorca: Croquetes
Die Kroketten sind unterschiedlich gefüllt

Me al Forn

Große Tradition beim Essen auf Mallorca hat Lammfleisch. Lamm bekommst du eigentlich überall zu jeder Zeit. Die Mallorquiner mögen den eigenen Geschmack von Lammfleisch sehr. Auch hier gilt, wie eigentlich überall, wenn das Fleisch von guter Qualität ist, schmeckt es nur wenig nach dem an sich sehr intensiven Schafgeschmack. Und du kannst eigentlich unbesorgt sein, die Qualität wird hier überall passen. Es gibt zwei ganz typische Zubereitungsarten von Lammfleisch. Die eine ist am Grill, die andere, und genau die beschreiben wir hier, ist im Ofen.

Das Lamm aus dem Ofen ist auf Mallorca unvergleichlich. Es wird stundenlang geschmort, bis das Fleisch so zart ist, dass es beinahe schon von selbst zerfällt. Es zergeht praktisch am Gaumen. Am besten genießt du Bratkartoffeln zu deinem Me al Forn.

Essen auf Mallorca: Me al Forn
Geschmortes Lamm direkt aus dem Ofen

Caracoles

Neben Lamm vielleicht das Essen auf Mallorca! Caracoles – Schnecken. Nicht nur eine Spezialität der Franzosen, auch auf Mallorca musst du unbedingt Caracoles probieren.

Schnecken haben auf Mallorca einen ähnlichen Stellenwert wie Pilze, sie werden einfach an Regentagen gesammelt und dann am besten frisch zubereitet. Nach mallorquinischer Tradition werden sie vor der Zubereitung stundenlang in Salzwasser eingelegt und, bevor sie in der Pfanne landen, sieben Mal gewaschen.

Danach werden sie in einer Hühnersuppen-Kräuter-Gemüse-Mischung langsam gegart. In dieser Suppe werden sie dir schließlich auch serviert. Die Konsistenz ist eigentlich sehr der von Muscheln ähnlich, vielleicht eine Spur weicher. Am besten genießt du sie mit frischem Weißbrot. Mallorquiner essen ihre Schnecken auch gerne zusätzlich mit Sobrasada. Wir haben es wagemutig getestet, aber so richtig lecker finden wir es leider nicht!

Essen auf Mallorca: Schnecken
Die Muscheln kommen in einer leckeren Sauce
Essen auf Mallorca: Caracoles
Schnecken müssen auf Mallorca sein

Carrillada al Horno

Bleiben wir gleich beim überaus zarten Fleisch. Wir wechseln aber vom Lamm zum Schwein. Hast du schon mal Schweinebacken gegessen? Nicht? Dann wird es Zeit! Denn du wirst kaum ein zarteres Stück Schweinefleisch finden als dieses. Natürlich werden auch die Carrilladas im Ofen zubereitet, denn durch die langsame Garzeit wird das Fleisch erst so richtig zart. Am besten passen mitgebratene Kartoffeln und anderes Gemüse dazu! Lass dir das nicht entgehen! Yippie yah yei, Schweinebacke!

Essen auf Mallorca: Carrilada al Horno
Hier kommt die Schweinebacke

Tumbet

Typischer, wirklich köstlicher Gemüseauflauf hört auf Mallorca auf den Namen Tumbet. Wenn du also Tumbet auf der Speisekarte entdeckst, unbedingt bestellen. Du kannst den Auflauf als Hauptspeise bestellen, wir raten dir aber zu Tumbet als Vorspeise, denn dann kannst du auch noch bei anderen Leckereien zuschlagen! Gerne wird der Gemüseauflauf aber auch als Beilage zu Fleisch oder Fisch serviert.

In der Zubereitung erinnert Tumbet ein wenig an Moussaka, nur dass hier kein Fleisch verwendet wird. Das Gemüse, Paprika, Auberginen und Kartoffeln werden aber in gleicher Art und Weise zuerst geschnitten und dann in einer Auflaufform übereinander gestapelt. Umhüllt von Tomatensauce, Olivenöl und Knoblauch, wird es so im Ofen gegart. Ein vegetarisches Gedicht!

vegetarisches Essen auf Mallorca:
Tumbet ist ideal als Beilage, Vorspeise, oder auch Hauptspeise

Lechon

Das nächste Essen auf Mallorca, das du unbedingt probieren musst. Lechon steht für Spanferkel! Eine weitere Zubereitungsart von Fleisch, auf die sich die Mallorquiner spezialisiert haben. Nun, wenn du Spanferkel bestellst, bekommst du was du dir erwartest. Feinstes, wirklich saftiges Schweinefleisch, das stundenlang am Spieß über offenem Feuer gegart wird.

Dazu werden Bratkartoffeln und Gemüse, oft auch Tumbet, gereicht!

Essen auf Mallorca: Spanferkel
Spanferkel ist eine Spezialität Mallorcas

Pamboli

Eigentlich müsste Pamboli ja „Pa amb oli“ heißen, was nichts anderes als Brot mit Öl bedeudet. Mit der Zeit wurde daraus im Sprachgebrauch aber einfach „Pamboli“.

Der Inhalt blieb aber weitgehend der gleiche, nämlich Brot mit Öl. Doch für ein echtes Pamboli reicht das noch nicht aus. Auf das mallorquinische Landbrot mit Olivenöl kommen typischerweise auch noch Knoblauch, Tomaten und Salz. Wichtig dabei ist, dass alle Zutaten direkt von der Insel stammen, nur dann ist die Volksmahlzeit Pamboli echt!

Essen auf Mallorca Pamboli
Pamboli – einfach und köstlich

Fava Parada

Ein typisches Essen auf Mallorca, das seine Ursprünge in der Landküche findet. Es handelt sich um Bohnensuppe mit gepökeltem Schweinefleisch. Wenn du also wie echte Mallorquiner essen möchtest, kommst du an Fava Parada nicht vorbei.

Neben vielen weißen Bohnen und dem Fleisch, kommen auch noch Zwiebel, Tomaten und viel Knoblauch mit in den Suppentopf. Manchmal erhältst du Fava Parada auch mit Nudeln und/oder Kartoffeln. Wirklich lecker!

Essen auf Mallorca: Fava Parada
Fava Parada – die mallorquinische Bohnensuppe

Tapas

Tapas, die kleinen Schüsselchen mit verschiedenen Inhalten, sind zwar nicht speziell mallorquinisch, aber ihre Inhalte können es durchaus sein. Eine wahre Spezialität wenn es um Essen auf Mallorca geht, sind Innereien. Sie werden gerne zu allen möglichen Gerichten verkocht und zubereitet. Und deswegen werden dir auch Magen – Tripa, Leber – Higado, Nieren – Rinones und Zunge – Lengua – gerne als Tapas serviert.

Ein anderer mallorquinischer Tapas Klassiker sind Albondigas en salsa, Hackbällchen in Tomatensauce. Auch Tintenfisch – Pulpo und russischer Salat – Ensaladilla sind Klassiker die du auch auf jeden Fall probieren musst.

Wenn du nicht alle Tapas durch probieren willst, empfehlen wir dir einfach Tapas Variadas zu bestellen. Dann bekommst du einen gemischten und meist aufgehäuften Tapasteller vorgesetzt, der mit so gut wie allem bestückt ist, was die jeweilige Küche gerade so her gibt.

Pan

Mallorca ist auch bekannt für sein typisches Brot. Wenn du es als Beilage zu deinem Essen bekommst, du Pamboli bestellst, oder du als Gruß aus der Küche Aioli, die typisch spanische Knoblauch Mayonnaise bekommst, muss für das echte, volle Geschmackserlebnis das Brot direkt auf der Insel gebacken werden.

Es gibt unterschiedliches, typisch mallorquinisches Brot. Pan de xeixa, gebacken mit dem speziellen Xeixa Weizenmehl, das du auch oft auf Märkten bekommst, Pan de pages, ein salzfrei gebackenes Bauernbrot, Pan moreno, braun gebackenes Bauernbrot, oder die in Palma beliebten weißen Brötchen Llonguet, die du am öftesten belegt, bzw. gefüllt bekommst. Koste dich einfach durch und vergiss nicht andere Leckereien dazu zu essen!

Pan de mallorca
Bestes Brot kommt direkt von der Insel

Empanadas mallorquinas

Eigentlich sind Empanadas ja eine argentinische Spezialität, aber es gibt eine mallorquinische Abwandlung, die du nur hier so bekommst. Also dürfen sie auf Mallorca nicht fehlen. Die mallorquinischen Empanadas unterscheiden sich von den argentinischen Kollegen in Teig, Füllung und Form.

Der Teig ist auf Mallorca viel mürber, das liegt an der Beigabe von viel Schweineschmalz. Optisch sehen die mallorquinischen Empanadas meist aus wie kleine, runde Küchlein, nicht wie kleine Halbmonde. Die Füllungen sind unterschiedlich, typisch sind aber Erbsen und Fleisch. Das kann Huhn, Schwein, oder auch Lamm sein, oft wird auch Sobrasada verwendet. Wenn dir also Empanadas auf Mallorca unter kommen, schlag zu und hau rein!

mallorquinische Empanadas
Empanadas sind meistens mit Erbsen und Fleisch gefüllt

Chorizo

Die nächste Rohwurst aus Schweinefleisch, diesmal aber in fester und nicht streichfähiger Form, wie es bei der Sobrasada der Fall ist. Chorizo ist sehr grobkörnig und wird bei der Herstellung mit viel Paprika und Knoblauch gewürzt, so entsteht auch die orange Farbe der Wurst.

Chorizo selbst ist eine spanische Spezialität, die außerdem in allen Spanisch sprechenden Ländern der Welt hergestellt wird. Es gibt aber eine mallorqinische Abwandlung. Auf Mallorca werden puercos negros, also die schwarzen Schweine gezüchtet. Anstatt von herkömmlichem Schweinefleisch, wird oft das Fleisch der schwarzen Schweine bei der Chorizo Herstellung verwendet, was sie wiederum zu einer mallorquinischen Spezialität macht.

Chorizo ist typisch für Mallorca
Gönn dir doch einfach mal eine Chorizo. Oder zwei

Gato de almendra

Nun wird es süß in unserer Essen auf Mallorca Liste. Gato de almendra, hinter diesem klingenden Namen versteckt sich mallorquinischer Mandelkuchen! Woraus besteht er? Natürlich aus Mandeln! Aber nicht nur. Zusätzlich kommen auch noch Eier, Zucker und Zitronenschalen in die süße Leckerei. Bestreut wird Gato de almendra mit Puderzucker. Fertig, nicht mehr und nicht weniger. Falls es dir auffällt, es ist tatsächlich kein Mehl in diesem Kuchen. Die Aufgabe des Mehls übernehmen geriebene Mandeln. Und nicht irgendwelche Mandeln, sondern natürlich original mallorquinische Mandeln, amsonsten ist es kein echter Gato de almendra. Mallorca ist nämlich unter anderem für seine besonders köstlichen Mandeln berühmt. Einer der besten Kuchen den wir je gegessen haben, und das waren schon einige!

Essen auf Mallorca: Gato de almendra
Der Mandelkuchen ist einfach umwerfend

Ensaimada de Mallorca

Auch diese Ensaimada Variante wirst du ausschließlich auf Mallorca finden. Ensaimadas sind ein schneckenförmiges Gebäck aus fermentiertem, gezuckertem und im Ofen gebackenem Teig, in dem wieder das typische Schweineschmalz enthalten ist.

Ensaimadas bekommst du entweder gefüllt oder ungefüllt. Die Originalfülle ist Kürbismarmelade. Die gefüllten Ensaimadas hören auf den Namen „Engelshaar“, „Ensaimada de capell d‘angel“. Du kannst sie auch mit Vanille- oder Schokoladefüllungen bekommen, dann handelt es sich aber nicht mehr um originale Ensaimadas.

Essen auf Mallorca Ensaimada
Ensaimada – ungefüllt und riesig

Crema Catalana

Mallorca gehört zwar zu den Balearen, jedoch gleichzeitig zum Kulturkreis von Katalonien. Barcelona ist nicht weit. Deswegen bekommst du auch überall auf der Insel die traditionelle Crema Catalan als leckere Nachspeise angeboten. Für die Crema wird Milch mit Eigelb, Zucker und Zitonenschale verrührt und anschließend gekocht. Das Besondere ist aber die Karamellschicht über der Creme. Dazu wird Zucker an der Oberfläche mit einem Handbrenner karamellisiert. Echte Crema Catalana wird dir in den hübschen, kleinen Tonschalen serviert, die den Genuss noch besser machen.

Klassische Crema Catalana auf Mallorca
Crema Catalana ist auch auf Mallorca sehr typisch

Crema de limon

Zitronen wachsen auf Mallorca an jeder Ecke, das Klima ist perfekt dafür. Was liegt also näher, als einen köstlichen Zitronenkuchen daraus zu machen. Und nicht irgendeinen, sondern besonders leckere Crema de limon! Sie besteht aus dem Boden aus einer Art Mürbteig, dem Hauptteil der Zitronencreme, die mit viel frischem Zitronensaft und Eigelb hergestellt wird und einer Eischnee-Zuckerhaube, die on top drauf gesetzt wird! Gönn dir diesen fruchtigen Genuss!

Crema de limon
Ohne Crema de limon darfst du nicht wieder nach Hause fahren

Hierbas de Mallorca

Nach so viel Essen braucht es was? Richtig! Schnaps! Auch davon gibt es natürlich ein echtes Mallorca Erzeugnis. Es handelt sich um Anislikör, dem zusätzlich noch unterschiedliche Kräuter zugesetzt werden und den du in verschiedenen Ausführungen bekommst. Es werden 3 Sorten angeboten, süß, trocken und halbtrocken. Je nach Umwandlung des beigemengten Zuckers zu Alkohol entstehen die Geschmäcker und Stärken. Süß hat 20%, halbsüß 25% und trocken 40% Alkohol, in absteigenden Süßegraden.

einmalmitalles Empfehlung: trink nach jedem Essen einen solchen Likör, dein Magen wird es dir danken. Besonders angetan hat es uns die Destillerie F. Vidal, die unserer Meinung nach besonders leckeren Hierbe de Mallorca in die Flasche zaubert. Du kannst auch direkt in der Fabrik in Llucmajor eine Führung machen und verkosten!

Hierbas Vidal
Anislikör ist genau das Richtige nach all dem Essen

Wie du siehst ist Essen auf Mallorca sehr abwechslungsreich. Es sind viele kulinarische Highlights dabei, die du nur hier, nicht aber am spanischen Festland genießen kannst. Bring also viel Hunger mit!

Unsere besten Restaurants

Jetzt gibt es noch, wie eingangs versprochen, unsere Lieblingsorte für gutes Essen auf Mallorca. Damit du auch sicher unser beschriebenes Essen in hoher Qualität und authentisch genießen kannst. Wie echte Mallorquiner.

Es Celler

Wirklich traditionelle Lokale auf Mallorca befinden sich im Keller. Es gibt Unmengen an alten Kellergewölben, die in extrem urige und stimmungsvolle Restaurants umgewandelt wurden. Von außen oft kaum sichtbar, eröffnet sich beim Betreten der Treppen nach unten ein echtes Gewölbeparadies, in dem du auch noch hervorragend speisen kannst. Unsere Top Empfehlung ist Es Cellar im kleinen Ort Petra. Dort bekommst du traditionelles Essen in höchster Qualität zum fairen Preis.

einmalmitalles Empfehlungen: Me al forn (geschmortes Lamm), Sopa Mallorquina, Croquetes

Es Celler Petra Mallorca
Kellerlokale wie “Es Cellar” sind auf Mallorca immer einen Besuch wert

Bar Dia

In der Hauptstadt Palma de Mallorca findest du sehr viele Lokale und Restaurants, die meisten davon sind aber auf Touristen ausgerichtet, deswegen entsprechend teurer und weniger authentisch. Nicht so dieses kleine Juwel mitten in der Altstadt von Palma. Hier kannst du an kleinen Tischen oder direkt an der Bar speisen und triffst ausschließlich echte Mallorquiner, die dem leiblichen Genuss bei Tapas, Wein und Co. nachkommen und währenddessen lautstark ihr Glück beim Kartenspielen versuchen.

einmalmitalles Empfehlungen: Caracoles (Schnecken) und Tumbet (Gemüseauflauf)

Bar Dia Mallorca
Bar Dia – wenn du in Palma bist, schau unbedingt vorbei

S‘estacio

Wenn dich auf Mallorca schon zur Mittagszeit der große Hunger packt, was bei uns sehr oft der Fall ist, soltest du unbedingt eines der vielen „Menu del dia“ Lokale aufsuchen. Hier bekommst du Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise und eine ganze! Flasche Wein um wirklich sehr wenig Geld. Zu zweit wirst du unter 20 Euro das Lokal wieder verlassen. Unser Lieblings Menu del dia Lokal, in das sich außer uns und zwei kulinarisch ebenso begeisterte Berliner nur Mallorquiner verirren, ist das S‘estacio in Felanitx. Ein echtes Erlebnis!

einmalmitalles Empfehlung: je nach Menükarte, aber wenn sie haben, die Schweinebacken, Carriallada al horno und Crema Catalana

Mittagsmenü in Felanitx
So lässt sich ein Mittagsmenü genießen

Cafe Can Patilla

Wenn du dich im Osten der Insel herum treibst, musst du unbedingt den kleinen Ort Capdepera besuchen. Erstens weil es ein sehr hübsches, kleines Örtchen zum Herumschlendern ist, zweitens weil es dort ein einheimisches Lokal namens Cafe Can Patilla gibt. Auch dort wirst du nicht von Touriaufläufen umgeben sein und kannst in aller Ruher die Speisekarte rauf und runter essen.

einmalmitalles Empfehlung: alle möglichen Arten von Tapas und Pamboli

Cafe Can Patilla in Capdepera
Cafe Can Patilla – ein echtes mallorquinisches Lokal

Porxada de Sa Torre

Du liebst Spanferkel? Dann nichts wie hin zu diesem Juwel ein paar Kilometer östlich von Arta. Hier wird die Spanferkel Tradition sehr hoch gehalten und du bekommst beste mallorquinische Qualität. Ein weiteres, großes Plus ist das Ambiente. Du sitzt umgeben von den sehr alten Gemäuern einer alten Burg, die am Abend, zur Hauptspanferkelzeit, auch noch wunderbar beleuchtet wird.

einmalmitalles Empfehlung: natürlich Spanferkel, obwohl die Karte noch viel mehr hergibt

Porxada de Sa Torre auf Mallorca
Idyllische Spanferkelatmosphäre

La Boveda

Falls du in Palma mit der Bar Dia noch nicht genug hast, kannst du noch einen Abstecher ins La Boveda machen. Hier sitzt du in einem wirklich stimmungsvollen, alten Gemäuer mit sehr hohen Räumen und einer Bar verkleidet mit typisch mallorquinischen Fliesen, und kannst ein paar Snacks in Form von Tapas genießen. Es gibt auch guten Wein und ausgezeichnete Süßspeisen!

Falls du noch mehr tolle Cafés direkt in Palma suchst, wird dir hier bei tracksandthecity geholfen!

einmalmitalles Empfehlung: Chorizo und Crema de limon

Mercados

Mit dem Besuch eines heimischen Marktes kannst du eigentlich nie etwas falsch machen. Dort wo Bauern ihre selbstgemachten Leckereien präsentieren und Einheimische zum Einkaufen gehen, dort bist du richtig, denn dort ist die Qualität einzigartig! Egal ob Gemüse, selbstgemachtes Grillhuhn, Würste, Schinken, oder Süßspeisen aller Art, auf Mercados wird dein kulinarisches Herz um ein Vielfaches höher schlagen!

einmalmitalles Empfehlung: Mercat Municipal in Arta

Märkte auf Mallorca
Am Markt gibt es die besten Süßspeisen

Du willst wissen was wir auf Weltreise täglich im Einsatz haben? Lies hier unsere besten Reise Gadgets nach!