Tulum – Hier musst du essen!

Wenn du nach Mexiko reist, wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit an der Karibikküste des Bundesstaates Quintana Roo starten. Zurecht wie wir meinen, denn die Strände und das Wasser hier in Tulum sind ein Traum und es gibt mit zahlreichen Maya Städten und extrem schönen Cenoten, den berühmten Unterwasserhöhlen, viel zu erleben. Dazu mehr in unseren Tipps am Ende des Artikels.

Tulum: Cenote Crystal
Eintauchen in Cenoten – ein mexikanischer Traum
Tulum: Strand
Traumstrand von Tulum

Und dann kommt die für uns nicht minder wichtige Komponente, es gibt hier auch extrem viele Leckereien, die du auf keinen Fall verpassen darfst!

einmalmitalles Tipp: Wenn dein Flugzeug in Cancun die Räder auf die Erde setzt, bleibe genau so lang, bis der nächste Bus in Richtung Süden fährt. Cancun ist mit Playa del Carmen der wohl touristischste Ort, den du in ganz Mexiko finden kannst. Ein hässlicher Hotelbunker reiht sich direkt an der Küste neben den anderen, alles ist auf Massen- und Pauschaltourismus ausgelegt. Die beiden Orte sind nicht Mexiko! Dein eigentliches Ziel sollte daher Tulum heißen. Tulum befindet sich weiter südlich an derselben Küste, ist jedoch bei weitem nicht so touristisch. Hier kannst du in Ruhe entspannen und dir einen ersten Eindruck vom mexikanischen Leben machen. Inklusive köstlichem und authentischem mexikanischen Essen!

Wir haben uns knapp 2 Wochen nur durch das beschauliche Städtchen gegessen, hier kommen unserer einmalmitalles top Tulum Essens-Empfehlungen für dich!

Taqueria Honorio

Ganz klar unser Favorit in ganz Tulum! Die Lage ist ideal wenn du in der Stadt wohnst und dich in der Früh in Richtung Strand, oder Maya Ruinen aufmachst, denn dann liegt die Taqueria so gut wie am Weg. Was wird dir hier verabreicht? Du kannst es dir vielleicht schon denken, Tacos! Taqueria steht in Mexiko für den Verkauf von Tacos. Alle Dinge, die du dir auf den Tacos servieren lässt, kannst du dir aber auch in ein hausgemachtes Brot packen lassen, dann hast du ein Sandwich, eine sogenannte Torta, vor dir. Zusätzlich stehen noch Quesadillas auf der Speisekarte.

Was du hier aber speziell essen musst: Taco Cochinita Pibil, das ist mariniertes, klein geschnittenes Schweinefleisch, das mit ebenso marinierten, roten Zwiebeln on top serviert wird. Taco Relleno Negro de Pavo, also traditioneller Truthahn mit geräucherten und gerösteten Chilis, die eine schwarze Sauce ergeben. Keine Angst, trotz der Chili Sauce ist Relleno Negro nicht scharf! Last but not least bestellst du dir am besten eine Torta Lechon. Lechon ist die mexikanische Version des Spanferkels und das Fleisch ist ähnlich zart wie Pulled Pork! In Kombination mit dem frischen, hausgemachten Torta-Brot ein echtes, geschmackliches Highlight!

Tulum Taqueria Honorio
Relleno Negro de Pavo – du musst schnell sein, es ist sehr schnell ausverkauft
Tulum Taqueria Honorio
Taco Cochinita Pibil bei Honorio
Tulum: Kulinarische Weltreise
Vergiss nicht anstämdig Salsa auf deinem Taco zu verteilen
Tulum Taqueria Honorio
Torta Lechon mit hausgemachtem Brot!

Wenn du in Tulum bist, sollte dein erster Weg hier her führen! Doch Achtung, die Taqueria Honorio ist auf die frühe Mahlzeit spezialisiert. Sie öffnet in der Früh und schließt bereits am frühen Nachmittag. Vor allem Relleno Negro de Pavo bekommst du meistens nur am Vormittag, dann ist es  ausverkauft und aufgegessen!

El Camello Jr.

Tulum liegt ja bekanntlich an der Küste, was liegt also näher als dich in echte Fischabenteuer zu stürzen? In Mexiko gibt es dafür ein ideales Gericht: Ceviche! Dabei handelt es sich um eigentlich rohen Fisch, der aber mit Zitronen- und Limettensaft vorab mariniert wird. Die Säure der Früchte erzeugt beim Fisch eine Art Kocheffekt. Ganz roh ist er beim Essen also doch nicht. Du hast aber auf jeden Fall ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Ceviche hat seine Ursprünge eigentlich in Peru, doch das Gericht hat sich mittlerweile in ganz Lateinamerika verbreitet und du bekommst in jedem Land eine andere Version von Ceviche vorgesetzt. Die mexikanische ist eine der leckersten, versprochen!

Tulum: Fisch vom Feinsten
Die Ceviche Plätze sind heiß begehrt

In Tulum wird dir an jeder Ecke Ceviche angeboten, richtig schlecht ist es aufgrund der Nähe zum Meer nirgends. In Touristenlokalen bekommst du aber deutlich weniger auf den Teller und bezahlst dafür deutlich mehr. Eine schlechte Kombination. Deswegen begib dich einfach an das westliche Ende von Tulum zu El Camello Jr. Hier bekommst du das mit Abstand beste Ceviche weit und breit! Das werden dir auch die vielen Mexikaner bestätigen, die das Restaurant jeden Tag regelrecht stürmen. Mexikaner essen in der Regel gerne spät, das heißt du hast eine bessere Chance auf einen Tisch, wenn du schon am späten Nachmittag, oder frühen Abend dort auftauchst. Oder aber du reservierst dir einfach schon vorher einen Tisch.

Tulum: Ceviche
Lass dir nicht das köstliche Cevice entgehen!

Achtung, die Ceviche Portionen sind hier sehr groß. Du kannst zwischen chico (klein), mediano (mittel) und grande (groß) wählen. Eine mittlere Portion reicht für 2 Personen! Bestell dir zu zweit am besten eine mittlere Portion von mixto, also gemischtem, Ceviche. Dann bekommst du einen Mix aus Shrimps, Fisch, Octopus und Schnecken. Du kannst aber kombinieren wie du möchtest, oder auch nur eine Seafood Art alleine wählen.

Antojitos La Chiapaneca

Du willst dich durch die unendlich erscheinende Welt der unterschiedlichen Tacos essen? Und das am besten mitten in Tulum? Dann nichts wie hin zu Antojitos La Chiapaneca! Antojitos bedeutet übersetzt so viel wie Snack. Tacos gelten in Mexiko als typischer Snack zwischendurch. Wenn du nicht gleich 10 davon isst, wie wir das immer machen MÜSSEN, dann stimmt das vielleicht auch. Hier hast du auf jeden Fall die Möglichkeit, dich durch die verschiedenen Varianten durchzukosten. Salbutes, Sopes, Tostadas, Panuchos, Tacos, Gringas. Alles bekommst du hier. Im Grunde unterscheiden sich alle nur im „Brot“, also in der Tortilla selbst. Groß, klein, dick, dünn, frittiert, alles ist möglich. Zusätzlich bekommst du auch noch Quesadillas, Empanadas und Tortas. Wo könntest du dich also besser mit der mexikanischen Küche bekannt machen, als hier!

Tulum: Kulinarische Wetlreise im Land der Tacos
Probier einfach alle Taco Variationen durch
Tulum: Antojitos
Bei Antojitos La Chiapaneca wird alles frisch zubereitet

El Tacoqueto

Gleich gegenüber von La Chiapaneca, auf der anderen Straßenseite, befindet sich ein weiteres Juwel in Tulum, El Tacoqueto. Der Name mag vielleicht irreführend sein, denn hier bekommst du eigentlich keine Tacos. Es gibt auch keine Speisekarte. Vielmehr kannst du hier direkt in die offene Küche marschieren, in die zahlreichen Kochtöpfe blicken und dann je nach Lust und Laune auswählen. Die sehr netten Besitzer helfen dir gerne dabei. Du bekommst hier typisch mexikanische Landküche serviert! Ein echtes Highlight in Tulum, das du dir unbedingt gönnen solltest!

Tulum: einfache Küche
In der Küche kannst du dir dein Essen aussuchen

Da jeden Tag frisch gekocht wird, ändern sich die Speisen in den zur Wahl stehenden Kochtöpfen auch regelmäßig. Aber auch hier gilt, du kannst nicht viel falsch machen. Alles ist von wirklich hoher Qualität! Für uns gab es Albondigas, also Fleischbällchen mit Sauce, Reis und Bohnen, sowie eine würzige Nudelsuppe mit Hühnerfleisch! Einfach nur köstlich und wirklich authentisch!

Tradicion y Cultura

Wieder gleich ums Eck, in der Calle Jupiter Sur, befindet sich dieses, auch eher unscheinbares Lokal. Keine Spur von Touri-Schick, hier muss also traditionell gekocht werden. Und so ist es auch. Wenn dich der Hunger auch schon mal am Tag in Tulum plagt, probiere doch einfach mal „Comida Corrida“, ein fixes Menü zu einem fixen, meist wirklich extrem günstigen Preis. Wenn du Glück hast, fiedelt dir auch noch einer der zahlreichen Straßenmusikanten in Tulum ein Ständchen zum köstlichen Essen! Beim Menü kannst du sogar zwischen 12 verschiedenen Gerichten wählen, die allesamt mit Reis und Bohnen serviert werden. Zusätzlich gibts noch ein antialkoholisches Getränk nach Wahl. Wir empfehlen Agua de Fruta, das ist ein riesiges Glas frisch zubereiteter Fruchtsaft nach Wahl!

einmalmitalles Tipp: probier doch mal Pollo en Mole! Mole ist eine typisch mexikanische Sauce, die aus Chilis und Schokolade hergestellt wird! Ja, Schokolade! Do it!

Tulum: Mole Pollo
Probier doch mal Mole – Chili-Schokosauce
einmalmitalles Kulinarische Weltreise mit Nicole und Markus
Comida Corrida – lecker und günstig
Tulum: Straßenmusikant
Wenn du Glück hast, gibt es auch live Musik zum Essen

Streetfood Tulum

Jaaaaa, Streetfood! Endlich sind wir in unserer Lieblingskategorie! Wir lieben Streetfood! Nirgends kannst du echter, günstiger und auch meist nicht besser essen! Du gehst einfach zu einem der Stände, bestellst die wenigen Gerichte die zur Auswahl stehen, nimmst gleich daneben auf einem Plastikstuhl mit Plastiktisch Platz und isst bereits wenige  Minuten später dein tolles, mexikanisches Essen! Die Auswahl beschränkt sich meist auf Tacos und Variationen davon, bzw. Tortas. Beides schmeckt wirklich gut, es ist fast egal bei welchem Stand.

Tulum: Streetfood
Streetfood – ganz einfach und super lecker auf der Straße

Wir haben in Tulum einen Lieblingsort für Streetfood entwickelt, nämlich direkt am Parkplatz des großen Supermarktes Super Aki. Wenn du also sowieso gerade deinen Tortilla Chips-, oder Biervorrat dort auffüllst, schau auch unbedingt bei den dortigen Streetfood Ständen vorbei! Dein Hunger und dein Bauch werden es dir danken!

Weitere Möglichkeiten für Streetfood hast du ein paar Straßen weiter Richtung Zentrum, entlang der großen Av. Satelite, oder abends, gleich neben dem örtlichen Markt Mercado Tulum, in der Calle Osiris Sur. Dort bekommst du von Tacos, über Tortas, bis hin zum Burrito alles. einmalmitalles bitte!

Burrito Amor

Burrito, wer kennt es nicht, das weltweit bekannte, mexikanische Essen. Lustigerweise sind Burritos, was übersetzt übrigens so viel wie „Eselchen“ heißt, in Mexiko selbst gar nicht so verbreitet. Das ist ähnlich wie mit den Dönern in der Türkei. Nichtsdestotrotz, wenn du ein Burrito Fanatiker bist, wird dir auch in Tulum geholfen! Du kannst entweder zur Streetfood Meile neben dem Mercado Tulum spazieren, oder du holst dir die ein bisschen extravagantere Version beim Burrito Amor! Hier findest du eine große Auswahl von allen möglichen Burritos, mit wenig oder viel Fülle, vegetarisch oder mit Fleisch, vor. Wir können dir den Burrito mit gegrilltem Hühnerfleisch, oder Burrito al pastor, bei dem du Schwein vom gegrillten Spieß hinein bekommst, empfehlen. Wirklich einer der besten Burritos, die wir je gegessen haben.

einmalmitalles Tipp: nimm dir unbedingt die Saucen die dir mit dem Burrito serviert werden. Du hast die Wahl zwischen Chipotle, Avocado, Sour Cream und Knoblauch. Am besten probierst du alle hintereinander durch und fängst dann von vorne wieder an!

Tulum: Leckerer Burrito
Burrito Amor – extravagant und lecker
Tulum: Kulinarische Weltreise
Lass dir die leckeren Saucen zum Burrito nicht entgehen

Gran Promocion

Ein weiteres, echt mexikanisches Restaurant mitten in Tulum. Hier wirst du mit Klassikern der mexikanischen Küche, wie Panuchos, Salbutes, Huaraches, natürlich auch Tacos und Tortas, bekocht. Es liegt ein bisschen versteckt parallel zur Hauptstraße, fern ab vom Trubel, du kannst dich also in Ruhe durch die ganze Speisekarte schmausen!

einmalmitalles-Tipp: bestell dir ein Menu del dia! Das ist jeden Tag anders und bietet das mit Abstand beste Preis-Leistungs-Verhältnis!

Tamales Don Taco in Tulum

„Food of the gods“ steht auf diesem kleinen, auf einem leeren Grundstück in mitten der Häuser in Tulum befindlichen Stand geschrieben. Das liegt daran, dass Tamales ein uraltes, von den Mayas und Azteken überliefertes Gericht ist. Tamales gab es hier also schon, bevor die Spanier im 16. Jahrhundert eingefallen sind. Ein echter Dinosaurier der mexikanischen Küche. Du kannst also eigentlich nicht echter und ursprünglicher essen.

Tamales werden aus Maisteig, der mit Limettensaft versehen und in der Maisschale gedämpft wird, hergestellt. Der Teig selbst wird davor mit unterschiedlichen Inhalten, wie Huhn, Bohnen, Gemüse, Käse, oder Eier gefüllt. Die Konsistenz ist etwas gummiartig, zumindest hier in Tulum. Tamales gibt es in ganz Mexiko und schmeckt überall ein bisschen anders. Es wird nicht unser Lieblingsessen, aber das musst du trotzdem unbedingt probieren!

einmalmitalles Tipp: Wenn du bei Don Taco stehst, wirf einen Blick auf seine Wand im Inneren des Standes. Dort kannst du dich nämlich als einer seiner weltweiten Gäste verewigen! Am besten tust du dies genau neben unserem einmalmitalles Eintrag!

Tulum: Tamales
Food of the gods – Tamales

Tulum einmalmitalles Tipps

Fahrrad: leih dir ein Fahrrad bei einem der Verleiher aus, so kommst du günstig und bequem zum Strand, zu den Maya Ruinen, oder auch zu nahegelegenen Cenoten wie Cenote Cristal und Escondido Cenote. Beide sind perfekt für deinen Cenoten Einstieg!

Cenote Caracol: Dieser Traum einer Cenote befindet sich ein paar Kilometer außerhalb in nördlicher Richtung. Du erreichst sie am besten entlang der großen Küstenstraße. Hier musst du dir aber ein Moped ausleihen, das ist zu weit für einen Radausflug. Die Cenote präsentiert sich als riesige Unterwasserhöhle, durch die du alleine, nur mit Flossen, Schwimmweste und Taschenlampe ausgestattet (bekommst du alles vor Ort), die unglaubliche Umgebung erkunden kannst. Wenn du Glück hast, bist du ganz alleine dort.

Tulum: Cenote Caracol
Atemberaubende Cenote Caracol

Maya Ruinen Tulum: Wenn du schon in Tulum bist, solltest du dir auch die alten Maya Ruinen, die direkt an der Küste stehen, ansehen. Tu dies am besten ganz in der Früh, dann ist es nicht so heiß und du entgehst den Tourimassen, die aus Cancun und Playa del Carmen einfallen.

Tulum Ruinen
Wenn du in Tulum bist, solltest du die Maya Ruinen nicht verpassen

Coba: Coba ist eine alte Maya Stadt und befindet sich auf halbem Weg zwischen Tulum und Valladolid. Es gibt perfekte Busanbindungen von Tulum dort hin. Die Anlage ist wirklich sehr beeindruckend, auch weil du auf die größte Pyramide rauf klettern und die Aussicht genießen kannst. Auch hier gilt: komm so früh wie möglich!

Coba in Mexiko
Unglaublicher Ausblick von der großen Pyramide in Coba

Akumal: Falls du einen tollen Tauch- oder Schnorchelspot suchst, lohnt sich jedenfalls ein Zwischenstopp in Akumal. Mehr Infos darüber findest du bei awayandabrouad.com

Noch mehr Infos rund um Tulum selbst, erfährst du übrigens bei viel_unterwegs.de!