6 kulinarische Mexico City Tipps

Mexico City – ein Stadt so groß, dass es kaum zu fassen ist. Hier tummeln sich über 20 Millionen Menschen. Mit Mexico City schwingt immer noch der Ruf der größten Stadt der Welt mit, auch wenn das schon lange nicht mehr der Fall ist. Andere Städte, allen voran Tokio und Jakarta, haben Mexico City den Rang abgelaufen. Im Bereich des Essens und der Kulinarik ist Mexico City aber zweifelsfrei bei den Hotspots dieser Welt dabei. Unserer bescheidenen Meinung nach, kann ohnehin nur Bangkok kulinarisch mithalten. Und Bangkok ist immerhin DIE Streetfood Metropole der gesamten Welt. Danach kommt aber schon Mexico City. Du wirst dich hier in einem Essenswunderland wiederfinden. Wir verbrachten Monate in der mexikanischen Hauptstadt, nur um dir die besten Tipps mit auf deinen Urlaubsweg geben zu können.

Mexico City Tipps
Mexico City ist eine besondere Stadt

Kulinarische Mexico City Tipps wirst du brauchen können, wenn du nicht endlos Zeit hast. So kannst du dich gezielt und mit viel Hunger auf den Weg machen! Unser erster Mexico City Tipp ist allerdings noch ein allgemeiner. Und er ist ganz einfach: komm unbedingt nach Mexico City! Erstens ist die Stadt wirklich großartig, offen, hübsch anzusehen, aufregend und voll mit super herzlichen Menschen. Zweitens ist das Essen in Mexico City wirklich unvergleichlich, köstlich, reichhaltig und extrem vielfältig! Nirgendwo sonst in Mexiko wird dir das so begegnen. Lass dir bei deinem Mexiko Aufenthalt diese großartige Stadt auf keinen Fall entgehen!

Mexico City Tipps
Mexico City ist eine sehr lebenswerte Stadt

Und schon legen wir los mit unseren speziellen einmalmitalles kulinarischen Mexico City Tipps! Wir zeigen dir hier unsere 6 Highlight-Speisen der Stadt, abseits der vielen Taco-Varianten. Wenn dich übrigens Tacos interessieren, dann lies auch unseren Bericht über die 5 besten Tacos in Mexico City!

Vorsicht, wenn du noch nicht hungrig bist, wirst du es in ein paar Minuten sein!

Machete Quesadillas

Du bist immer hungrig und hast es gerne groß? Noch besser riesig? Dann sind diese Machete Quesadillas genau das Richtige für dich! Sie sind so groß, dass sie immer auf zwei Tellern serviert werden, einer reicht bei weitem nicht aus. Neben der Größe ist natürlich auch der Geschmack entscheidend. Wir können dir verraten, du wirst begeistert sein.

Kennst du Quesadillas? Wenn ja, sind sie dir bisher vermutlich kleiner, in ihrer Normalgröße begegnet. Quesadillas sind längliche Tortillas, so wird der dünne Teig bezeichnet, der auch bei den Tacos verwendet wird, die mit unterschiedlichen Dingen gefüllt, zusammen geklappt und dann gebraten werden. Die Füllungen sind unterschiedlich, sie können aus verschiedenem Fleisch, Gemüse, oder ganz klassisch aus Käse bestehen.

Mexico City Tipps: Machete
Machete Quesadillas – lang und köstlich

Wir finden eigentlich alle Varianten sehr lecker, doch aus unserer Sicht muss in einer echten Quesadilla auch unbedingt geschmolzener Käse sein. Machete Quesadillas übertreffen die Größe der herkömmlichen Quesadillas um Längen. Sie werden nicht umsonst „Machete“ genannt, sie erinnern in ihrer Größe und Form an das große Buschschwert! Ein Vorteil der Größe ist, dass mehr Füllung Platz hat. Mehr ist immer gut!

einmalmitalles-Tipp 1: Iss deine Machete Quesadillas bei Los Machetes! Das Lokal befindet sich nördlich der Innenstadt und du kannst es bequem mit der U-Bahn erreichen. Du musst schon beim Eingang bestellen. Sei genügsam und teile dir deine Quesadilla mit deiner Begleitung, vielleicht bist du nach einer halben schon satt! Wenn nicht, kannst du jederzeit nachbestellen!

einmalmitalles-Tipp 2: Wenn dir Quesadillas auch in kleiner Form schmecken, solltest du unbedingt den Mercado de comida de Coyacan aufsuchen. Hier gibt es die mit Abstand besten Quesadillas der Stadt! Probier dort Quesadillas Huitlacoche! Das ist eine Füllung mit einem Pilz, der den Mais befällt. Eigentlich ein Schädling für die Landwirtschaft, er kann aber auch kulinarisch genutzt werden und schmeckt phantastisch!

Mexico City Tipps: Huitlaoche
Huitlacoche Quesadillas – ungewöhnlich aber sehr lecker
Quesadillas in Coyacan
So werden deine Quesadillas zubereitet

Tostadas Mariscos

Und weiter geht es mit den kulinarischen Mexico City Tipps! Tostadas Mariscos. Das klingt doch schon aufregend, oder? Ist es auch, denn wenn du dir das bestellst, bekommst du Haufenweise frische Meeresfrüchte unterschiedlichster Art, serviert auf einer frittierten und daher knusprigen Maistortilla, die so etwas wie den essbaren Teller des Gerichts darstellt, genannt Tostada. Am besten isst du Tostadas Mariscos auf einem der vielen Märkte von Mexico City. Das ist auch allgemein ein guter Mexico City Tipp, iss so viel du kannst auf Märkten. Besser und authentischer geht es nicht!

Mexico City Tipps: Markt Coyacan
Tostadas de Mariscos – hier mit Tintenfisch! Vergiss nicht die hausgemachte Sauce Tartare zu nehmen

Auch bei den Märkten gibt es natürlich Abstufungen. Die besten Tostadas Mariscos bekommst du am Mercado de Coyacan. Coyacan liegt im Süden der Stadt und war ursprünglich ein kleiner Vorort von Mexico City. Mittlerweile ist der Vorort zu einem Bezirk geworden, er hat sich aber trotzdem eine ruhige, fast ländliche Atmosphäre behalten. Ein Ausflug dorthin lohnt sich also allemal.

Bei den Marktständen wirst du dich vor Bergen von Meeresfrüchten, Fisch und Gemüse wiederfinden. Das Gute ist, du kannst essen was und wie viel du möchtest. Bring nur genug Hunger mit!

einmalmitalles-Tipp: probier zu deinen Tostadas Mariscos unbedingt die weiße Sauce die am Tisch steht. Das ist eine hausgemachte Sauce Tartare, die perfekt mit den Tostadas harmoniert!

Pambazos

Pambazos dürfen auf keinen Fall auf unserer Hitliste der kulinarischen Mexico City Tipps fehlen. Du hast hier einen echten Streetfood Klassiker vor dir!

Das Markante bei Pambazos, ist das rot eingefärbte Brot. Das Brot ist also rot. Was sich reimt ist gut. Stimmt alles, deswegen sind Pambazos auch dabei bei den tollen Mexico City Tipps. Doch wie wird das Brot nur so rot, wirst du dich vermutlich fragen. Ganz einfach, weil die Mexikaner auch ihre Chilis lieben! Chilis findest du wirklich überall. Von sehr scharf bis ganz mild ist alles dabei. Im Normalfall kannst du dein Essen selbst würzen, ganz so wie du es magst. Hier wird das bereits im Vorfeld für dich erledigt. Das Brot wird mit Chilis bearbeitet. Es wird vorbehandelt und dabei in eine Chili Sauce getunkt, danach wird es knusprig gebacken. Für die Chili Sauce werden relativ milde Chilis verwendet, die Schärfe ist spürbar aber nicht übertrieben.

Doch das war es noch lange nicht. Jetzt kommen wir erst zur super leckeren Fülle. Ohne die wären Pambazos keine Pambazos. Traditionell werden Pambazos mit Kartoffeln und würziger Chorizo Wurst gefüllt. Beides wird am kleinen Grill direkt frisch angebraten. Dazu kommen noch Frischkäse, Crema, das ist eine Mischung aus Sahne und Buttermilch, Salat und entweder rote oder grüne Salsa, ganz wie du es möchtest. Sieht göttlich aus, schmeckt auch so!

Mexico City Tipps: Pambazo
So werden sie gemacht
Mexico City Tipps: Streetfood Pambazo
So sieht das fertige Pambazo aus

Carnitas

Carnitas kommt vom Wort „Carne“ und bedeutet übersetzt „Fleischchen“, oder „das kleine Fleisch“. Es ist sehr speziell und muss daher unbedingt auf unsere Mexico City Tipps Liste. Es handelt sich um Schwein. Und zwar um das ganze Schwein. Alles vom geschlachteten Schwein wird verwendet, verkocht, verarbeitet und danach zum Essen angeboten. Das mag auf den ersten Blick vielleicht gewöhnungsbedürftig sein, macht aber auf den zweiten sehr viel Sinn. Wenn schon ein Tier für Nahrungszwecke getötet wird, dann sollte auch alles davon verwendet werden. Dies geschieht in anderen Kulturen genau so, nehmen wir nur mal Babi Guling, die indonesische Version des Spanferkels her, von dem wir hier auch schon ausführlich berichtet haben.

Mexico City Tipps: Carnitas
Chicharron – die Schwarte vom Schein. Du kannst sie in Tacos probieren

Wenn Carnitas angeboten werden, erkennst du das ganz leicht an der Vitrine vor dem Lokal, in der das Schwein, bereits gekocht, in seinen Einzelteilen angepriesen wird. Ganz markant ist dabei immer der Schweinekopf. Erinnert an die österreichische Tradition des „Sauschädel Essens“ zum Jahreswechsel, das soll Glück bringen. In Mexiko bringt das Verspeisen von Carnitas nur Glück im Bauch, aber das ist vermutlich noch mehr wert.

Was erwarten dich für Auswahlmöglichkeiten? Nun, das ist vielfältig. Du kannst dir gewöhnliches Fleisch kredenzen lassen, wie zum Beispiel vom Bein, von der Rippe, oder vom Bauch. Zunge, Backe, Schwarte, oder Schweinenase sind auch noch die gängigeren und bekannteren Stücke. Es geht aber auch anders. Du kannst dir auch Darm, Magen, Ohren, Augen, Leber, Herz, ja sogar Gebärmutter, Penis und Hoden bestellen. Wie gesagt, es wird alles, wirklich alles vom Schwein verwertet.

Carnitas in Mexico City
So sieht eine echte Carnitas Vitrine aus

Wir müssen zugeben, alle Teile haben wir auch nicht getestet. Was wir dir aber neben dem herkömmlichen Fleisch empfehlen können, sind Schweinebacke und Schwarte. Auf Spanisch Maciza und Chicharron. Das Backenfleisch ist unglaublich zart und die Schwarte ist extrem reich an Geschmack! Muy rico, wie die Mexikaner zu sagen pflegen.

einmalmitalles-Tipp: in vielen Speisekarten sind die Teile vom Schwein auch graphisch dargestellt, dann tust du dir mit dem Betellen leichter. Wenn du nur kleine Portionen möchtest, bestell dir einfach Tacos mit dem gewünschten Teil des Schweins.

Huaraches

Und schon werden wir wieder riesig. Nicht so riesig wie bei den Machete Quesadillas, aber doch immer noch sehr groß. Huaraches heißt auf Deutsch „Sandalen“, das liegt an der ovalen Form des Gerichts, die tatsächlich an einen Schuh von oben erinnert. Zum Glück schmecken Huaraches aber nicht nach alter Schuhsohle. Ganz im Gegenteil, sonst würdest du sie auch nicht unter unseren Mexico City Tipps finden.

Basis der Huaraches ist, wie kann es anders sein, Maisteig. Diesmal sind es aber nicht die üblichen Tortillas, der Teig ist um einiges dicker. Er wird in die beschriebene, ovale Form gebracht und dann auf einer heißen Platte gebraten. Zuerst nur der Teig, dann auch der Belag, der wieder aus allen möglichen Zutaten bestehen kann, immer aber mexikanische Bohnenpaste beinhaltet. Meistens werden sie mit Fleisch zubereitet, es gibt aber auch vegetarische Huaraches.

DER Klassiker sind aber Huaraches con bistec y queso, also Steak mit geschmolzenem Käse als Belag. Das Steak wird nicht so dick geschnitten, wie du es vielleicht aus Europa oder Argentinien kennst. Es ist dünn, geschmacklich aber top! Der geschmolzene Käse tut sein Übriges!

einmalmitalles-Tipp: Bestell dir wieder nur eine Portion zu zweit, denn du wirst eine große Portion vor dir haben. Nachbestellen geht immer.

Churros con Chocolate

Zum Abschluss werden wir wie so oft süß. Und wie! Wir mögen Süßes nach dem Essen sehr gerne, ist das bei dir auch so? Ok, wir mögen auch Süßes wenn wir vorher nichts gegessen haben. Wenn du vorher einen leeren Bauch hast, ist es bei diesen Churros auch gut so, denn in Kombination mit der heißen Schokolade haben wir noch selten eine üppigere Süßspeise gegessen. Ein kulinarischer Traum und deswegen völlig zurecht dabei bei unseren Mexico City Tipps.

Churros werden dir vielleicht schon mal begegnet sein. Sie sind spanischen Ursprungs und du kannst sie in praktisch allen Spanisch sprechenden Ländern finden, selbstverständlich auch in Spanien selbst. Der Teig besteht aus Zucker, Zimt, Vanille, Mehl und Ei. Seine Konsistenz ist sehr weich und er wird durch eine eigens dafür entwickelte Churros Maschine gepresst und zu länglichen Würsten geformt. Diese Würste werden dann in einem Becken voller heißem Fett frittiert.

Mexico City Tipps: Churros
Die spektakuläre Art Churros herzustellen
Churros
Mit Hilfe der alten Teigmaschine wird der Churros Teig geknetet
Churros El Moro
Du musst deine Churros in Schokolade tauchen

Dieser ganze Vorgang ist schon für sich sehr spektakulär anzusehen, mehrere Köche sind damit beschäftigt, in der dampfenden Küche frische Churros durch das blubbernde Fett zu drehen. Wir könnten da stundenlang zusehen. Heraus kommen, im besten Fall noch warme, außen knusprige und innen weiche, mittelgroße Stangen.

Doch damit nicht genug. Zu den Churros musst du dir unbedingt eine Tasse heiße Schokolade bestellen, in die du deine süßen Stangen eintauchst, bevor du sie genießt. Diese heiße Schokolade ist ein Genuss für sich, die perfekte Ergänzung zu deinen Churros. Wenn es in Mexiko um Schokolade geht, solltest du allgemein hellhörig werden. Denn Schokolade hat in Mexiko ihren Ursprung. Die Herstellung des süßen Goldes geht auf die alten Maya zurück. Wir haben dir auch bereits in unserem Puebla Mexiko Beitrag von Schokolade berichtet. Die Rezepte und und der Geschmack wurden in Mexiko wahrlich perfektioniert.

Wir haben noch in keinem anderen Land bessere Schokolade gegessen, noch dazu zu unfassbar günstigen Preisen. Zu den Churros bekommst du sie also flüssig. Es handelt sich dabei nicht um einen Kakao. Nein, heiße Schokolade bedeutet wirklich einfach erhitzte, pure Schokolade. Du bekommst eine ganze Tasse voll mit leckerster Schoko, in die du deine Churros tauchst. Es geht fast nicht mehr köstlicher, aber auch nicht viel ausgiebiger. Versuche deine Churros mit Schokolade also nicht allzu satt zu bestellen.

einmalmitalles-Tipp: Churros findest du sehr oft in Mexico City. Wenn du aber DAS Churros Erlebnis haben möchtest, geh in die darauf spezialisierte, traditionelle Konditorei „Churreria el Moro“. Es gibt in der ganzen Stadt einige Filialen. Sieh zu, dass du möglichst früh dort auftauchst, denn der Andrang ist sehr groß!

Wenn du schon mal in Mexico City warst und eigene kulinarische Highlights entdeckt hast, lass es und in den Kommentaren wissen!

Dies ist ein kleiner Auszug aus dem extrem vielfältigen Mexico City, einem der Foodparadiese dieser Erde, eigentlich wie geschaffen für einmalmitalles! Falls du authentische Rezepte für Zuhause suchst, können wir dieses Kochbuch von Elena und Andrea wärmstens empfehlen.